M.ZUIKO

Ich habe es getan

Olympus OM-D E-M5

Als eingefleischter Canon-Benutzer und Vollformat-Befürworter habe ich mich für ein Zweitsystem von Olympus mit einem Halbformat entschieden. Sicher spielten hier die Bequemlichkeit der Handhabung, die Verarbeitungsqualität und die vielen nützlichen Neuerungen eine entscheidende Rolle.  

Ab und an werde ich also hier ein paar Vorteile gegenüber meinem Vorzugssystem Canon beschreiben. Die 5D Mark II scheint im Vergleich zur Olympus technisch schon etwas in die Jahre gekommen zu sein, auch wenn ich ausdrücklich betonen möchte, dass ich mit der 5D weiterhin zufrieden bin und die OM-D kein Ersatz darstellt, sondern eher eine Ergänzung der Ausrüstung ist und neue Möglichkeiten z.B. der Street- und Kinderfotografie ermöglicht (extrem schnelle Fokussierung). 

Weitere Eigenschaften hier.

Olympus OM-D E-M5 mit Kit-Objektiv 12-50 mm

Olympus OM-D Photography Playground

1/60 Sek. bei f/6.3 und ISO 1600, frei Hand

Kleiner Sensor - Große Leistung

Heute hatte ich Gelegenheit die Olympus OM-D E-M5 im Rahmen einer Ausstellung auszuprobieren. Tolle Kunst-Ausstellung als Kulisse zum Fotografieren für unterschiedliche Lichtsituationen in einem alten Berliner Gemäuer in der Zinnowitzer Straße.

Kamera Olympus OM-D mit Objektiv "M.ZUIKO DIGITAL ED 12-50mm 1:3.5-6.3 EZ". Das Objektiv war nicht sehr lichtstark, aber mit tollen Ergebnissen, selbst bei ISO 1600 !!! Guter Bildstabilisator. Eine neue Generation Systemkamera mit "fast"-DLSR-Eigenschaften.